Marken brauchen Buzz!

Marken brauchen Buzz!

Lieferando.de löst mit Kampagne auf „Berlin Giant“ viralen Hype aus

10.11.2014

GDL-Streik, der neuste Dschungelkönig oder ein Selfie bei den Oskars – die Buzz-Themen im Netz sind heutzutage vielschichtig. Gerade Marken wollen von einem viralen Hype profitieren, im besten Fall sogar der Auslöser sein. Wir hätten da ein einfaches Rezept: Man nehme einen hoch frequentierten Standort, ein richtig großes Riesenposter und ein aufmerksamkeitsstarkes Motiv, schon ist Ihre Werbung in aller Munde.

Ein aktuelles Beispiel: Der Online Lieferservice Lieferando.de warb Ende Oktober auf dem über 1.000 m² großen “Berlin Giant” in der Nähe des Berliner Bahnhof Zoo. Zu sehen waren vier saftige Hamburger, außerdem provozierte der Spruch “Wir Rinder vom Bahnhof Zoo”, angelehnt an den bekannten Berliner Buch- und Film-Titel.

Das Riesenposter hing noch nicht einmal einen Tag, als ganz Berlin darüber sprach. In Presse und Social Media Kanälen wurde heiß diskutiert, zahlreiche Fotos und Kommentare wurden gepostet, gepinnt und getweetet. Die Meinungen gingen zwar stark auseinander, aber am Ende gab es einen Gewinner: Lieferando.de. Das Unternehmen nutzte geschickt die große Medienpräsenz und spendete sogar 5.000 EUR an die Bahnhofsmission der Caritas.

Lieferando macht vor, wie man im Rahmen einer integrierten Kampagne das Riesenposter als Buzz-Booster nutzt, seine Reichweite erhöht und mit “Paid Media” geschickt “Earned Media” erzielt. Markus Stahmer, Country Director blowUP media: “Riesenposter sind immer ein Garant für hohe Aufmerksamkeit und bieten großes Potential, eine Marke ins Gespräch zu bringen und viralen Mehrwert zu schaffen – umso mehr, wenn die Kampagne besonders kreativ gestaltet ist.”