Düsseldorf | Heinrich-Heine-Gärten

Juni 2011 – Mai 2012

Optische Täuschung – blowUP media bildet das Eingangsportal eines neuen Stadtquartiers nach

Bereits lange vor Fertigstellung des Bauprojektes erhielten Bürger und Besucher der Stadt Düsseldorf einen visuellen Eindruck des Eingangsportals des im Bau befindlichen Stadtviertels „Heinrich Heine Gärten“. blowUP media errichtete für den Stadt- und Projektentwickler Frankonia Eurobau AG eine maßstabsgetreue Nachbildung des Gebäude-Entrées. Dies verhalf dem Bauträger beim zügigen Verkauf der Stadtvillen und Townhouses des exklusiven Quartiers.

1.440 m² Plane wurden an dem bis zu 20 Meter hohen Gerüst und den Bauzäunen angebracht. Insgesamt drei Tage Aufbauzeit und sechs Konstrukteure waren notwendig, um die außergewöhnliche Installation fertigzustellen, die rund ein Jahr lang die Baustelle verschönerte.

Katrin Robertson, CEO von blowUP media, bestätigt: „Eine solche Fassadennachbildung ist auch für uns ein besonderes Projekt. Nicht nur, dass die realistische Darstellung der Häuserfront stimmen muss, damit der 3-D-Effekt perfekt funktioniert, auch die technischen Anforderungen sind sehr hoch. Gemeinsam mit unserem Partner Frankonia Eurobau sorgen wir dafür, dass die Landeshauptstadt Düsseldorf ihr unverwechselbares Stadtbild von Anbeginn des Bauprojektes für alle erlebbar macht.“